Eine geniale Idee in Aktion

Haben Sie jemals einem Klempner eine hohe Summe für eine Arbeit gezahlt, für die er nur
fünf Minuten brauchte?
Haben Sie schon einmal jemanden aus der Y-Chromosomen-Gruppe gebeten, etwas für Sie zu reparieren
und dann ewig gewartet, bis er es geschafft hat?
Haben Sie schon einmal alleine gelebt und sich vor den Worten Leck,
tropfen, brechen, verrotten oder überschwemmen?
Wenn Sie eine dieser Fragen mit Ja beantworten können (oder, wenn Sie wie ich sind, alle drei mit Ja)
Ja zu allen dreien), dann können Sie sich mir anschließen und einen großen, kollektiven Seufzer der
Erleichterung. Jetzt müssen wir nicht mehr pleite, frustriert oder verängstigt sein. Wir müssen einfach nur sein
Jane sein!
Be Jane ist eine Online-Gemeinschaft, die im Jahr 2003 von Heidi Baker und
Eden Jarrin gegründet wurde. Inspiriert wurde sie von Heidis eigenen Erfahrungen beim Kauf ihres ersten Hauses
Haus, das, wie sie sagt, “vergilbte Popcorn-Decken, einen Teppich, der ein
und einen Kamin, der aussah, als gehöre er in die Fernsehserie ‘That’s the Sun’.
′70s Show”. Verblüfft von den Kostenvoranschlägen, die sie von den Reparaturfirmen erhielt, beschloss Heidi
Baker beschloss, dass sie sich nicht über den Tisch ziehen lassen würde. Sie ignorierte alle
und Kopfschüttler im Baumarkt und renovierte ihr Haus selbst.
und verkaufte es schließlich für mehr als das Doppelte dessen, was sie dafür bezahlt hatte! Während dieses
Prozess erkannte sie auch, dass ihre XX-Gene (wie Ihre und meine) zu mehr fähig sind
zu mehr fähig sind, als sie sich je hätte träumen lassen.
Heidi Baker und Eden Jarrin gründeten Be Jane, damit Frauen überall “durch
durch Heimwerken lernen können, Vertrauen in ihre Fähigkeiten zu gewinnen, wirklich etwas
ihr Leben zu verändern”. Die Website enthält eine wachsende Liste von Artikeln, Tipps,
Tutorials und Anleitungen sowie jede Menge Inspirationen für die Zeit zwischen den Projekten, wenn der
Schmutz und Staub ein bisschen zu viel geworden sind. Besonders gut gefällt mir der JQ, der Jane
Quotient, der Projekte von einem Hammer bis zu fünf Hämmern je nach Leichtigkeit oder
Schwierigkeit einstuft (ich hoffe, dass ich mich bald an einige Projekte mit zwei Hämmern wagen kann). Ich liebe auch die
die vorgestellten Janes, andere Frauen aus dem Alltag, die sich nicht scheuen, ihre eigenen
Gedanken, Triumphe und Was-habe-ich-getan-Momente zu teilen.
Heutzutage werden immer mehr Frauen selbst zu Hausbesitzerinnen,
und dank Be Jane können wir lernen, uns in den Gängen jedes Einrichtungshauses genauso gut zurechtzufinden
eines Einrichtungshauses genauso gut zurechtfinden wie in den Etagen eines Kaufhauses. Dank Be
Jane müssen wir uns nicht mehr vor den unheimlichen Geräuschen fürchten, die uns früher schreiend zu den Gelben Seiten rennen ließen.
schreiend nach den Gelben Seiten rannten. Denn wenn es darauf ankommt, sollte sich niemand
sollte sich niemand einer Frau in den Weg stellen, die beschlossen hat, etwas zu erreichen
erledigen will. Das gilt besonders, wenn diese Frau ein Elektrowerkzeug in der Hand hält!

Hier ist eine Idee, die Sie heute für sich selbst umsetzen können.

Besuchen Sie www.BeJane.com und erfahren Sie mehr über die Gestaltung eines Raumes, den SIE lieben werden!
Eine “Doing for Myself”-Geschichte

Als Kind war meine Schwester Mindy der Wildfang in unserer Familie. Sie war immer draußen
Fußball, Baseball und jede andere Sportart, die man sich vorstellen kann, mit den Jungs aus der
Sie wollte beweisen, dass sie sie alle schlagen konnte (und das gelang ihr meistens).
Dass sie sich gut fühlte und in Form war, darüber musste sie sich nie Gedanken machen.
Als Mindy mit dem College begann, blieb ihr immer weniger Zeit für Sport, und Arbeiten, Praktika
und eine große Anzahl von Kursen schienen alle freien Stunden ihres Tages zu verschlingen. Das war umso
im Sommer nach ihrem Abschluss, als sie ihre Prüfung zur Ergotherapeutin ablegte
Therapeutenprüfung ablegte und innerhalb weniger Monate verheiratet war. Als
Mindy von ihrer Hochzeitsreise zurückkehrte, fing sie an, Vollzeit zu arbeiten. Sie hat nicht nur Sie hat noch weniger Zeit für Sport als während ihres Studiums, da ihr Job darin besteht
Kunden in Schulen und Heimen in Baltimore zu besuchen. Sich gesund zu ernähren war eine Herausforderung.
eine Herausforderung, vor allem in den Tagen, als es schien, als gäbe es nur schnelle Gerichte in
“Übergrößen”.
Wie bei den meisten Frauen wurde Mindys Zeit noch knapper, als sie Mutter wurde.
sie Mutter wurde. Auch wenn sie ihr wöchentliches Arbeitspensum von vierzig
Stunden auf zweiunddreißig Stunden reduzierte, erlebte Mindy intensive Phasen der Müdigkeit, die man nur
nur als PMS beschrieben werden kann. Wenn das Gefühl länger anhielt als die
dauerte, beschloss sie, eine Reihe von Tests und Blutuntersuchungen durchführen zu lassen.
Blutuntersuchungen durchführen zu lassen. Während Mindy aufatmete, als jeder Test normal ausfiel, wusste ein Teil von ihr
wusste sie, dass mit ihrem Körper etwas nicht in Ordnung war. Sie wusste auch, dass sie…
herausfinden musste, was das war.
Mindys Antwort kam, als sie sich entschloss, einen Endokrinologen aufzusuchen, der feststellte
Der Endokrinologe stellte fest, dass sie Prä-Diabetikerin war (auf einer Skala von 0 bis 10, wobei 10 für Diabetiker steht, lag Mindy
bei einer 9). Mindys Arzt sagte ihr, dass sie, wenn sie nicht sofort anfinge, mehr Sport zu treiben und sich
nicht sofort anfangen würde, sich besser zu ernähren, könnte sie nicht mehr die Schokoladen-Erdnussbutter
Erdnussbutter-Sojashakes zu genießen, die sie so sehr liebt, oder mit ihrem aktiven und sportlichen Sohn so zu spielen
wie sie es wollte. Der Gedanke, auf den Nachtisch verzichten zu müssen, war zwar herzzerreißend, aber der
der Gedanke, die Zeit mit ihrem Sohn nicht mehr genießen zu können, tragischer als jedes
griechisches Theaterstück jemals sein könnte. Mindy wusste, dass es an der Zeit war, etwas zu unternehmen.
Für Mindy kam die Antwort, indem sie Curves beitrat. Dreißig Minuten Training
dreimal pro Woche dreißig Minuten zu trainieren, war etwas, das sie zeitlich und energetisch bewältigen konnte.
(und die Tatsache, dass der Club nur zwei Minuten von ihrem Haus entfernt ist, hat ihr auch geholfen). Mindy
begann auch, viel weniger Brot und Nudeln zu essen (was für sie ein lohnender Kompromiss war,
denn so konnte sie weiterhin diese Sojashakes genießen). In den fast zwei
Jahren, seit Mindy ihre Gesundheit in die Hand genommen hat, hat sie nicht nur Gewicht verloren, sondern auch
Sie hat nicht nur abgenommen, sondern auch tolle Freunde gewonnen und wird von den anderen Frauen im Club unterstützt. Sie hat
Außerdem hat sie von ihrem Arzt eine völlig einwandfreie Gesundheitsbescheinigung erhalten. Von allen Dingen, die
die Mindy jemals besiegen wollte, war dies ihr schönster Sieg von allen.
Wäre Ihr Leben nicht besser, wenn …?

Wie Mary Pickford sagte: “Du kannst jederzeit einen Neuanfang machen. Wenn
Sie sich nicht gut fühlen, fangen Sie heute neu an. Denken Sie daran:
Sie müssen niemandem gerecht werden, wenn es darum geht, gut auszusehen, sei es Ihrem Partner
ner oder die der Gesellschaft. Sie müssen sich nur in Ihrer Haut wohlfühlen. Seien Sie bereit zu tun, was
was Sie tun müssen, damit Sie sich heute am besten fühlen.

Eine großartige Idee in Aktion

Wussten Sie schon, dass …?
Laut dem Abschnitt “Frauen und Herz-Kreislauf-Erkrankungen” auf der Website der American
Heart Association-Website (www.americanheart.org)

-Nur 13 Prozent der Frauen sehen Herzkrankheiten als Gesundheitsrisiko an, obwohl
obwohl sie die häufigste Todesursache bei Frauen sind?
Herz-Kreislauf-Erkrankungen (CVD) jedes Jahr fast 500.000 Frauen töten, mehr als
die nächsten sechs Todesursachen zusammen?
1 von 26 weiblichen Todesfällen auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen zurückzuführen ist, verglichen mit 1 von 30 Todesfällen durch Brustkrebs?
ker?

Im Februar 2004 beschlossen die Verantwortlichen der American Heart Association, etwas
etwas gegen diese Statistiken zu unternehmen. Sie riefen “Go Red for Women” ins Leben.

um die “Energie, Leidenschaft und Kraft zu feiern, die wir als
die wir als Frauen haben, um uns zusammenzuschließen und Herzkrankheiten auszurotten”. Die Website enthält Tipps
wie Sie Ihr Herz lieben können, Rezepte und Listen mit herzgesunden Lebensmitteln sowie wichtige
und wichtige herzgesunde Zahlen, wie die Werte für Cholesterin, Body-Mass-Index
und Blutdruck. Außerdem gibt es eine Liste von Möglichkeiten, wie Sie Ihrem Herzen mit Rot helfen können
und einen Abschnitt mit persönlichen Geschichten von Frauen, die mit Herzkrankheiten zu kämpfen hatten und
die sich entschlossen haben, etwas für ihre Gesundheit und sich selbst zu tun.
Wie Mindy gelernt hat, sind SIE der beste Fürsprecher für Ihre Gesundheit und Ihren Körper, ganz gleich, wie toll Ihr Arzt ist.
Fürsprecher für Ihre Gesundheit und Ihren Körper. Entscheiden Sie sich heute dafür, Ihr Herz zu lieben.
Nehmen Sie den Rat von Go Red for Women an und werden Sie auf die Weise rot, die für Sie am besten ist
sei es durch den Verzehr eines Apfels, die Teilnahme am National Wear Red Day (der jährlich im Februar stattfindet)
(der jährlich im Februar stattfindet), oder indem Sie ein tolles rotes Kleid tragen (und es vielleicht sogar
in einem Geschäft kaufen, das diese Aktion unterstützt). Vertrauen Sie auf Ihren Instinkt, wie meine Schwester Mindy
getan hat, und tun Sie, was Sie tun müssen, damit Sie mit der bestmöglichen Energie, Lebensfreude und
Herz leben können!

Hier ist eine Idee, die Sie heute für sich selbst tun können.

Besuchen Sie www.goredforwomen.org, um mehr über Ihr Herz und Ihre Gesundheit zu erfahren.
Eine Geschichte, die ich für mich selbst tue

Haben Sie schon einmal etwas getan, das Ihre Familie, Ihre Freunde und all jene, die
Familie, Freunde und all die Bekannten, die gerne ihre eigene Meinung haben, nicht einverstanden waren?
Haben Sie schon einmal eine dieser Entscheidungen getroffen, bei denen Sie wissen
Entscheidungen getroffen, von denen Sie wussten, dass sie dazu führen würden, dass Ihnen die Worte verrückt, dumm, unreif, faul oder
von den Menschen, die Sie eigentlich am meisten lieben sollten, als verrückt
am meisten lieben?
Waren Sie jemals sicher, dass etwas für Sie richtig (oder falsch) war, obwohl
alle anderen Menschen, die Sie kennen, ganz zu schweigen von jeglicher Vernunft und Logik, etwas anderes zu sagen schienen
etwas anderes zu sagen?
Vor nicht allzu langer Zeit musste ich eine dieser nervenzerfetzenden, graue Haare verursachenden, ich-
Ich frage mich, wer mich zuerst anrufen wird. Ich erhielt ein Jobangebot für eine große
eine Vollzeitstelle mit viel Geld, vielen Vergünstigungen und einem großen Bonus bei der Zeitarbeit, die ich
einige Monate zuvor begonnen hatte. Das Problem: Der Job war auch sehr langweilig!
Was dann kam, war eine Fülle von Meinungen und Ratschlägen (einige waren erwünscht, andere
nicht) von Leuten, die sicher waren, dass sie wussten, was das Beste für mich war:

– “Sie müssen so erleichtert sein, so wie die Wirtschaft läuft”.
– “Wenn du nein sagst, was willst du dann tun?”
-“Du wärst ein Narr, wenn du dir das entgehen lassen würdest.”
– “Werden Sie endlich erwachsen und nehmen Sie die Stelle an. Die Zeit der Fantasiewelt ist längst
vorbei!” (Diese Person ist jetzt von meiner Kurzwahltaste verbannt.)
-Nimm den Job einfach an. Du musst ihn ja nicht für immer machen.”
-“Habe ich schon erwähnt, dass du ein Narr wärst, wenn du dir das entgehen lässt?”
– “Warum arbeiten Sie nicht ein Jahr dort, damit Sie Geld sparen können? Was ist so schlimm
Was ist daran so schlimm?”
– “Bei über 1.000 Angestellten in dieser Firma wirst du sicher viele
nette, alleinstehende Männer kennen. Es könnte so sein, als ob du dich kostenlos einer Partnervermittlung anschließt.” (Danke,
Mom.)
-Du weißt schon, dass du ein Narr wärst, wenn du dir das entgehen lassen würdest?”

Als ich zwischen einem Stapel von Pro- und Contra-Listen (und Kartons von Ben & Jerry’s) saß und versuchte, eine Entscheidung zu treffen
eine Entscheidung zu treffen, wurde mir klar, dass ich etwas wusste, was sonst niemand wusste.Ich wollte diesen Job nicht. Er würde mir nicht einmal im Entferntesten Spaß machen.
Warum sollte ich mich jemals von jemandem zu etwas überreden lassen, von dem ich schon im Voraus wusste
dass ich ihn nicht mögen würde? War es nicht in Ordnung für mich, meiner eigenen Meinung zu vertrauen?
In diesem Moment beschloss ich, dass es mehr als in Ordnung ist, mir selbst zu vertrauen: Es ist ein Stop-the
Presse, eine Schlagzeile auf der Titelseite, nichts anderes ist beachtenswerter!
Sind Sie bereit, etwas zu ändern, zu tun, zu lassen oder sich anzuschließen, haben es aber noch nicht getan, weil
all die Gründe, mit denen andere Menschen Sie vom Gegenteil überzeugt haben? Sind Sie bereit
all die wohlmeinenden, oft mit Ihnen verwandten, immer sicheren, aber letztlich
die glauben, sie wüssten, was das Beste für Sie ist? Sind Sie bereit, Ja zu sagen zu
etwas zu sagen, von dem Sie wissen, dass es das Richtige für Sie ist?
Wenn Sie die Welt regieren würden, wäre es dann nicht so einfach, auf Ihre Bedürfnisse zu hören, wie es
wie die Erfüllung der Bedürfnisse aller anderen jetzt? Wäre eines der Dinge, die Sie für sich selbst tun, nicht
Ihrer eigenen Meinung zu vertrauen … und zu erkennen, wie brillant sie wirklich ist! Das nächste Mal
wenn eine Ihrer Entscheidungen Kopfschütteln, Fingerwackeln und nicht-so-
Freund-Adjektive auslöst, ignorieren Sie sie und machen Sie weiter. Egal
was andere denken, wenn es darum geht, was das Beste für Sie ist, werden Sie immer
die klügste Meinung haben!
Übrigens habe ich Nein zu dem Job gesagt und Ja zu meinen Instinkten. Das war leckerer
als Ben & Jerry’s. Und ich habe es nie bereut.
Wäre Ihr Leben nicht ein besserer Ort, wenn…

Nehmen Sie sich einen Rat von Barbara Streisand:

“Du musst dir selbst vertrauen, so sein, wie du bist, und das tun, was du tun sollst, so
wie du es tun solltest. Du musst dich selbst entdecken, was du tust, und darauf vertrauen.”
Und wenn Sie schon dabei sind, nehmen Sie das “My Opinion Rocks”-Versprechen an und ehren Sie Ihr
und ehren Sie Ihr brillantes Selbst heute und jeden Tag!

Das Meine-Meinung-ist-super-Gelöbnis Von diesem Moment an
vorwärts . . .

-werde ich mich weigern, mich von wohlmeinenden, oft mit mir verwandten, immer bestimmten,
aber letztlich ahnungslosen Menschen davon überzeugen, dass sie wissen, was das Beste für mich ist!
-Ich werde jeden ignorieren (und möglicherweise von meiner Kurzwahltaste streichen), der mich oder meine Entscheidungen als
der mich oder meine Entscheidungen als verrückt, dumm, unreif, faul, egoistisch oder etwas anderes
das einfach nur gemein ist!
-Ich werde mich nie wieder von jemandem zu etwas überreden lassen, von dem ich weiß
von dem ich im Voraus weiß, dass ich es nicht mögen werde!
-Ich werde mich daran erinnern, dass ich immer die klügste Meinung haben werde, wenn es darum geht, was das Beste für mich ist!
die klügste Meinung habe!

Meine Meinung ist der Hammer! Und das tue ich auch!

Name ___________________ Datum _____________

Eine Geschichte zum Selbermachen

Wie viele Kinder, die in Dänemark aufwachsen, erlebt Marlene von klein auf den Eckpfeiler
der skandinavischen Kultur, den unausgesprochenen Kodex des sozialen Verhaltens
Janteloven

oder “Jante-Gesetz”, zehn Regeln, die von dem Schriftsteller Aksel Sandemose aufgestellt wurden und sich
mit dem Satz zusammenfassen lassen: Glaube nicht, dass du etwas Besonderes bist oder dass du besser bist als wir. Die Übersetzung: Für seine Überzeugungen oder für sich selbst einzutreten, war nichts
etwas, das sie (oder irgendjemand) niemals hätte tun sollen.
Eine Überzeugung, die Marlene immer hatte, war, dass alle Menschen Gleichheit verdienen, unabhängig von
ihrem Geschlecht, ihren Vorlieben oder ihrer Rasse. Diese Überzeugung ist nur noch stärker geworden, als sie
als sie auf der Suche nach neuen Möglichkeiten nach Deutschland, Norwegen und dann in die Vereinigten Staaten zog. Unter
jedem Land (in Schulen und anderswo) stellte Marlene fest, dass es Minderheiten gab
und diskriminiert wurden, es gab Menschen, denen man das Gefühl gab
das Gefühl gegeben wurde, nicht dazuzugehören, es gab Gruppen, die weniger akzeptiert wurden als alle anderen
(etwas, das sie als homosexuelle Frau selbst erlebt hat). Der einzige Unterschied,
Marlene stellte fest, dass in jedem Land anders definiert wurde, was (oder wer)
Teil der “In-Crowd” sein sollte.
Als Marlene sich verliebte und mehr über das Einwanderungsrecht lernen musste als
als selbst die meisten Anwälte wissen wollten, wurde ihr klar, dass sie eine Entscheidung treffen musste. Sie erkannte
Sie erkannte, dass sie weiterhin eine schweigende Partnerin in Bezug auf die ungerechte Behandlung sein konnte, die sie erfahren hatte.
ungerechte Behandlung, die sie erfahren hat, oder sie könnte für sich selbst eintreten (und vielleicht andere
dasselbe zu tun). Sie könnte zur Trendsetterin auf dem wichtigsten roten
Teppich werden, der zu ihrem eigenen Mut führt. Vor nicht allzu langer Zeit hat sie diese
erste Schritte, indem sie sich bei der Human Rights Campaign (www.hrc.org) engagierte, einer
einer Basisorganisation, die sich für Fairness und Gleichberechtigung einsetzt.
Je mehr Marlene darüber nachdachte, desto klarer wurde ihr, dass das Eintreten für sich selbst
nichts damit zu tun hat, sich als etwas Besseres oder Besonderes zu fühlen. Stattdessen geht es darum zu sagen, dass das
Recht auf Leben, Freiheit und das Streben nach Glück nicht nur für bestimmte Definitionen von Glück gelten sollte.
Definitionen von Glück gelten sollte. Es geht darum, dass derjenige, den wir lieben und mit dem wir für immer leben wollen
nicht die Rechte einschränken sollten, die wir erleben dürfen. Es geht darum zu erkennen
dass jeder von uns die gleiche Chance verdient hat, das Leben zu leben, das wir uns wünschen
ohne dafür verurteilt, verurteilt, gehasst oder verleumdet zu werden oder ohne dass uns die Möglichkeit dazu verwehrt wird.
Es geht darum, zu erkennen: “Ich verdiene es, fair behandelt zu werden, ohne dass ich mich ändern muss.
bin.”
Denn uns so zu akzeptieren, wie wir sind, ist eines der besten Dinge, die wir tun können.
eines der besten Dinge, die wir je für uns selbst tun können. Den Mut zu haben, seine Meinung zu sagen
wenn die Welt nicht einverstanden ist, ist eine andere Sache.
Wäre Ihr Leben nicht ein besserer Ort, wenn …?

Goldie Hawn sagte einmal: “Ich habe endlich aufgehört, vor mir selbst wegzulaufen. Wer
Wer sollte sonst besser sein?” Warum machen Sie nicht heute den Tag, an dem Sie ihren Rat annehmen?
nehmen? Laufen Sie nicht ohnehin schon genug herum?

Eine geniale Idee in Aktion

Wussten Sie, dass …
Laut einer Statistik auf der Website der National Domestic Violence Hotline
Website (www.ndvh.org),

-eine von drei Frauen auf der Welt im Laufe ihres Lebens geschlagen, zum Sex gezwungen
oder anderweitig missbraucht?
-Jeder dritte Jugendliche berichtet, dass er einen Freund oder Gleichaltrigen kennt, der geschlagen,
geschlagen, geohrfeigt, gewürgt oder von seinem Partner körperlich verletzt wurde?
-zweiundneunzig Prozent der Frauen sagen, dass die Verringerung von häuslicher Gewalt und sexuellen
häuslicher Gewalt und sexueller Übergriffe ganz oben auf der Liste der offiziellen Bemühungen für Frauen stehen sollte?
heute?

Die traurige Wahrheit ist, dass diese Zahlen für die meisten von uns nicht überraschend sind. In meinem In meinem eigenen Leben kenne ich unter meinen engen Freundinnen drei Frauen, die missbraucht wurden
körperlich oder sexuell missbraucht wurden, entweder als Kind oder als Erwachsene. Diese Zahl wird noch viel
viel höher, wenn ich Bekannte oder Kollegen zähle, die offen über ihr
Leben sprechen. Es macht mich traurig zu denken, dass dies wahrscheinlich auch auf Sie zutrifft.
Wenn Sie sich derzeit in einer Beziehung oder Situation befinden, in der Sie missbraucht werden,
befolgen Sie den Rat der National Domestic Violence Hotline und “brechen Sie das Schweigen,
Rufen Sie an.” Die National Domestic Violence Hotline beantwortet jeden Monat mehr als
19.000 Anrufe pro Monat und bietet Krisenintervention, Sicherheitsplanung und
einen Link zu Ressourcen in der unmittelbaren Umgebung des Anrufers. Darüber hinaus bietet die Website der Hotline
einen wunderbaren Abschnitt zur Sicherheitsplanung, der Tipps zur Vorbereitung auf die
Weggehen, wie man weggeht und was man nach dem Verlassen einer missbräuchlichen Situation tun kann. Außerdem gibt es
gibt es auch einen persönlichen Sicherheitsplan zum Ausdrucken, den man herunterladen kann.
Wie es auf der Website der National Domestic Violence Hotline heißt: “Gewalt ist niemals
richtig.” Jeder von uns hat es verdient, sich wirklich sicher, respektiert und geliebt zu fühlen… ohne Schmerzen.
Keiner von uns hat jemals etwas getan (oder nicht getan), um irgendeine Art von Missbrauch zu verdienen.
Art. Jeder, der uns etwas anderes erzählt – sei es ein Elternteil, Partner, Berater, Chef,
Berater oder religiöser Amtsträger – liegt einfach falsch!
Ist es nicht an der Zeit, nicht mehr auf die Menschen zu hören, die Sie nicht wertschätzen? Ist es nicht an der Zeit
aufzuhören, ihnen zu erlauben, Recht zu haben? Auch wenn Sie derzeit nicht die Welt regieren, können Sie
können Sie Ihre Welt so lenken, dass sie eine Welt wird, in der Sie sich sicher fühlen. Sie können sich dafür entscheiden
und wenn Sie so weit sind, wissen Sie, dass Sie nicht alles allein machen müssen.

Hier ist eine Idee, die Sie heute für sich selbst tun können…

Besuchen Sie www.ndvh.org oder rufen Sie 1-800-799-SAFE (7233) oder 1-800-787-3224 (TTY) an, wenn
Sie Hilfe brauchen, um eine missbräuchliche Situation zu verlassen, oder wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Sie
Sie Frauen in Not helfen können.
Eine Geschichte zum Selbermachen

Als Adrienne vier Jahre alt war, ging ihre Mutter wieder zur Arbeit, und wie viele
und wie viele andere Kleinkinder in den Tagen, als Tagesbetreuung noch nicht üblich war, verbrachte Adrienne viel Zeit
im Haus eines Verwandten. Leider erlebte sie bald etwas anderes, das viel zu viele Kinder
was viel zu viele Kinder erleben: Missbrauch durch jemanden, dem sie eigentlich hätte
vertrauen können sollte.
Adrienne behielt ihr Geheimnis jahrelang für sich und glaubte, wie die meisten Kinder in ihrer Situation
dass das, was passiert war, ihre Schuld sein musste. Sie fühlte sich als diejenige, die falsch oder
schlecht. Sie fühlte sich als diejenige, die schuld war. Dieses Gefühl der Schuld führte zu Scham, und Scham
führte zu Schweigen für eine lange Zeit … aber nicht für immer.
Mit der Zeit wurde Adrienne klar, dass sie sich eingestehen wollte, dass sie missbraucht worden war.
missbraucht worden war. Sie wollte aufhören, sich Gedanken darüber zu machen, wie sie andere Menschen herunterziehen oder
andere Menschen schlecht fühlen zu lassen. Sie wollte aufhören, sich wegen etwas schlecht zu fühlen
das nicht ihre Schuld war … Tatsächlich wollte sie aufhören, die einzige Person zu sein, die
Person zu sein, die überhaupt von ihrer Erfahrung wusste. Adrienne war bereit, umarmt und gehalten zu werden von
Arme, die sie liebten und unterstützten. Sie war bereit, sich nicht mehr als Opfer zu fühlen und
sich durch ein neues “V”-Wort zu definieren. Sie war bereit, sich selbst wertzuschätzen.
Als Adrienne ihren Eltern schließlich erzählte, was passiert war, wurde sie mit
mehr Geschrei und Gebrüll als Umarmungen und Küsse. Aber auch wenn ihre Familie
Aber auch wenn ihre Familie nicht bereit war, zu akzeptieren oder zuzugeben, dass Adrienne missbraucht worden war (und bis zu einem gewissen Grad
Jahre später immer noch nicht), war Adrienne bereit, dies für sich selbst zu tun. Sie
Sie beschloss, sich von der Reaktion ihrer Familie nicht davon abhalten zu lassen, das Land der
Schuld, Scham und Schweigen zu verlassen. Sie würde nicht zulassen, dass andere Menschen sie davon abhalten.
ihr Selbstwertgefühl zurückzugewinnen oder ihrer eigenen Autorität und ihren Gefühlen zu vertrauen. Sie würde nicht auf die Bestätigung anderer warten, um sich nicht mehr als Opfer zu fühlen.
Für Adrienne hat die Erkenntnis, dass sie die Macht hat, sich selbst zu ermächtigen, alles verändert.
alles für sie. Sie erkannte, dass sie sich selbst, ihren Gedanken und ihren Gefühlen
in jeder Situation vertrauen kann. Sie erkannte, dass sie die mutige, schöne und brillante Frau ist
von der ihre Freunde immer wussten, dass sie es ist. Sie erkannte, dass sie die Kraft hat, sich selbst zu lieben –
sich selbst zu lieben, egal was passiert, und das ist das mächtigste Geschenk von allen.
Wäre Ihr Leben nicht ein besserer Ort, wenn…?

Wie Oprah Winfrey einmal sagte: “Es ist egal, wer du bist oder woher du kommst.
herkommst. Die Fähigkeit zu triumphieren beginnt bei dir. Immer.” Es spielt auch keine Rolle
was Sie erlebt haben. Egal, was in Ihrem Leben geschehen ist, Sie können
Sie können sich heute dafür entscheiden, sich triumphierend zu fühlen. Sie können sich heute dafür entscheiden, dass Sie sich
sich siegreich zu fühlen, statt als Opfer.